Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Edelsittich (China-Sittich)

Edelsittiche -

die eleganten Flieger sind beliebte Volierenvögel

Sie sind hier: Startseite > Artenliste > Edelsittiche

Hier entsteht ein Beitrag über Edelsittiche.

Die Gattung Psittacula (Edelsittiche) umfasst nach derzeit gültiger Systematik 12 rezente und 3 ausgestorbene Arten. Es gibt möglicherweise noch weitere ausgestorbene Arten, die hier aber keine Berücksichtigung finden sollen. In unserer Liste aller Arten führen wir aber auch diese Edelsittiche auf.

Die Edelsittiche sind überwiegend in Südost-Asien beheimatet. Einige Arten wie der Halsbandsittich kommen auch in Teilen Afrikas vor. Mehrere Edelsittiche haben eine ganze Reihe von Unterarten gebildet, die z. T. sehr kleine Verbreitungsgebiete haben und von daher nicht nur durch Prädatoren und Vogelfang in ihrem Bestand bedroht sind, sondern auch durch Naturkatastrophen.

Eine besonders starke Bedrohung dieser Vögel, die auch beliebt als Heim- und Volierenvögel sind, droht ihnen durch die unsachgemässe Zucht, vor allem durch die - meistens unbeabsichtigte - Vermischung von Unterarten und die (beabsichtigte) Zucht von Farbkrüppeln. Insbesondere spalterbige Tiere, die äusserlich der Wildform ähneln, können schweren Schaden anrichten.

Wenn Züchter sich im artenreine Erhaltungszucht bemühen wollen (und das ist eigentlich die einzige gültige und akzeptable Rechtfertigung für die Haltung wildlebender Vögel in Menschenobhut) sollten sie versuchen, die Abstammung der fraglichen Tiere genauestens zu ergründen.
Hilfreich können Importe sein aus Ländern, in denen die Verkrüppelungszucht kein Ansehen geniesst und folglich nicht praktiziert wird.

Derzeit werden folgende 12 Arten von Edelsittichen (Psittacula) unterschieden:

Roter Spiegelpunkt

Bartsittich/ Rosenbrustbartsittich (P. alexandri)

Roter Spiegelpunkt

Blauschwanzsittich/ Blauschwanzedelsittich (P. calthropae)

Roter Spiegelpunkt Graukopfsittich/ Graukopfedelsittich (P. caniceps)
Roter Spiegelpunkt

Taubensittich (P. columboides)

Roter Spiegelpunkt

Pflaumenkopfsittich (P. cyanocephala)

Roter Spiegelpunkt

Chinasittich (P. derbiana)

Roter Spiegelpunkt Mauritiussittich (P. echo)
Roter Spiegelpunkt Alexandersittich (P. eupatria) (auch „Großer Alexandersittich“ genannt)
Roter Spiegelpunkt Schwarzkopfsittich/ Schwarzkopfedelsittich (P. himalayana) (auch „Himalaya-Sittich“ genannt)
Roter Spiegelpunkt Halsbandsittich (P. krameri) (auch „Kleiner Alexandersittich“ genannt)
Roter Spiegelpunkt Langschwanzedelsittich (P. longicauda)
Roter Spiegelpunkt Rosenkopfsittich (P. roseata)

Alle Edelsittiche sehen sich recht ähnlich. Das Federkleid ist bei allen rezenten wildfarbigen Edelsittichen von grüner Grundfarbe. Bei den erwachsenen, also ausgefärbten Vögeln ist das Geschlecht ziemlich problemlos äusserlich zu erkennen (Geschlechtsdimorphismus). Alle haben einen sehr langen Schwanz, der sogar über 50% der Gesamtlänge der Vögel ausmacht.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über Edelsittiche können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

Auch auf den Heimtierseiten.de informieren wir über Loris
Google
Der Quetzal ist ähnlich bunt, hat aber mit Papageien nichts zu tun

Die Angaben auf dieser WebSite wurden ordentlich recherchiert bzw. beruhen auf eigenen Erfahrungen.
Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann trotzdem nicht übernommen werden

nach oben